Berufsausbildung und B.A.-Studiengang

(Staatlich anerkannte/r Erzieher/in und Kindheitspädagogik B.A.)                                                               

Ab dem Schuljahr 2018/2019 besteht für Interessierte mit Allgemeiner Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulreife an der Bischöflichen Liebfrauenschule / Mönchengladbach außer der klassischen dreijährigen Erzieherausbildung auch die Möglichkeit, die Berufsausbildung dual mit einem achtsemestrigen Bachelor-Studiengang zu verknüpfen. 

 

Die ersten vier Semester/Basisstudium erfolgen im Rahmen der Erzieherausbildung weitgehend an der Fachschule für Sozialpädagogik der Bischöflichen Liebfrauenschule in Mönchengladbach. Darüber hinaus werden gleichzeitig einige Studieneinheiten an der Katholischen Hochschule NRW, Abtlg. Köln absolviert. Nach vier Semestern (2 Jahren) wird das Basisstudium mit der fachtheoretischen Prüfung an der Liebfrauenschule zum „Staatlich geprüften Erzieher“ bzw. zur „Staatlich geprüften Erzieherin" abgeschlossen.

Auf das Basisstudium folgt das viersemestrige Profilstudium. Während dieses zweiten Studienabschnittes (in der Erzieherausbildung das Berufspraktikum) steht an der Hochschule die wissenschaftliche Arbeit auf dem Hintergrund der eigenen Berufstätigkeit als Berufspraktikant/in im Vordergrund. Innerhalb von nur acht Semestern (4 Jahren) wird der / die Studierende also sowohl zum Berufsabschluss Staatlich anerkannter Erzieher / Staatlich anerkannte Erzieherin als auch zum Hochschul-abschluss Kindheitspädagoge/ Kindheitspädagogin B.A. geführt.

Nähere Informationen zum Studiengang „Kindheitspädagogik B.A.“ finden Sie auf der Internetseite der Katholischen Hochschule / NRW: www.katho-nrw.de/cologne/studium-lehre/fachbereich-sozialwesen/kindheitspaedagogik-ba/

 

 

 

 

Bewerbungen und Anmeldungen sowohl für die klassische, dreijährige Berufsausbildung als auch die studienintegrierte Form sind ab sofort an der Bischöflichen Liebfrauenschule / Mönchengladbach möglich

 

 

Katho

 

Beratung/Anmeldung:

Bitte vereinbaren Sie über das Schulsekretariat einen Termin für ein persönliches Beratungs- und Anmeldegespräch und bringen Sie zu dem Anmeldegespräch Ihre Bewerbungsunterlagen mit.

 

Bewerbungsunterlagen:

1.   Kopie des Abschlusszeugnisses bzw. Halbjahreszeugnis vor dem entsprechenden Abschluss.

2.   Bitte legen Sie beim Anmeldegespräch zusätzlich das Originalzeugnis vor.

3.   Tabellarischer Lebenslauf

4.   Zwei Lichtbilder

5.   Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (§ 30a BZRG) nach Zusage des Schulplatzes