„Cities for Life - Städte gegen die Todesstrafe“

Zum wiederholten Mal sprach am 17. November 2016 ein ehemals zum Tode Verurteilter zu Schülerinnen und

Schülern der Fachoberschule und des Beruflichen Gymnasiums der Bischöflichen Liebfrauenschule …

Joaquim José Martinez ist 1997 in Florida zu Unrecht zum Tode verurteilt worden und hat quälende drei Jahre in einem Gefängnis des US-Bundesstaates auf seine Hinrichtung auf dem elektrischen Stuhl gewartet. Im Jahr 2001 wurde der Familienvater schließlich für „nicht schuldig“ erklärt und in die Freiheit entlassen. Seitdem tritt Martinez weltweit für die Abschaffung der Todesstrafe ein.
Die Veranstaltung in der Aula der Liebfrauenschule wurde wie bereits vor vier Jahren durch die Gemeinschaft Sant´Egidio / Mönchengladbach organisiert.

Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufen zeigten sich bewegt von den Berichten Martinez´, Diskussionen und Gespräche zum Thema rissen auch nach dem Vortrag nicht ab …

 

  

Cities for life Nov 2016